Ganzheitliche Zahnmedizin

Die Ganzheitliche Zahnmedizin als Fachgebiet der Medizin ist der Schlüssel bei der Diagnostik und Therapie gesundheitlicher Störungen und chronischer Erkrankungen. Die besondere Aufgabe der Zahnmedizin ist es die Gesundheit zu verbessern bzw. zu erhalten.

Eine individuelle Analyse bei der Suche nach den möglichen Ursachen und die Feststellung bestehender Belastungen ist die Grundlage unserer Diagnostik. Hierfür sind auch fachübergreifende Untersuchungen und Therapien mit eingeschlossen. Dabei richtet sich der Blick auf den gesamten Menschen und beschränkt ihn nicht auf seine Mundhöhle. Denn nicht die Mundhöhle erkrankt, sondern das Gesamtsystem Mensch.

Auf der Grundlage dieser Kenntnisse werden die bewährten Methoden und Therapien der modernen Medizin ggf. durch Anwendungen von Verfahren aus Naturheilkunde und biologischer Medizin ergänzt ( z. B. Akupunktur, Myofunktionelle Therapie, Neuraltherapie. usw.) .

Die Behandlung Ihrer Zähne erfolgt schonend und minimalinvasiv. Für Ihre Zahnversorgung verwenden wir Ihre individuell ausgetesteten Materialien. Damit erhalten Sie eine biokompatible Versorgung, die Ihre Gesundheit und Ihre dauerhafte Zahngesundheit garantiert.


Aktuelle Forschungsergebnisse:

Das Risiko von Kreislauferkrankungen, Schlaganfall und Frühgeburten kann bei vorliegender Parodontitis (Parodontose) erhöht sein.

Nacken-, Rücken- oder Kopfschmerzen sowie z. B. Ohrgeräusche (Tinnitus) können ihre Ursache in Störungen des Kiefergelenks haben.

Unverträglichkeitsreaktionen auf Dentalmaterialien können allgemeine Symptome wie Müdigkeit, Allergien oder chronische Abwehrschwächen verursachen.

Durch chronische Entzündungen im Bereich von Zähnen und Kiefer kann die Leistungsfähigkeit erheblich reduziert werden.